SEMINARE & VERANSTALTUNGEN

Mit den Bildungsveranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene auf der Johannishöhe wollen wir den Teilnehmenden einen bewussten und respektvollen Umgang mit sich, mit anderen Menschen und mit unserer Erde vermitteln.

leb-logo-neu-zusammenarbeit243x267pxBei vielen unserer Bildungsveranstaltungen kooperieren wir mit der Ländlichen Erwachsenenbildung im Freistaat Sachsen.

Veranstaltungen, wie die SaatgutTauschbörse oder die Natur vor Ort-Exkursionen, die nicht auf der Johannishöhe stattfinden, sind weiter unten aufgeführt.

Alle Termine des Naturmarktes Tharandter Wald gibt es hier.

 

Verpflegung: Wir bereiten in der Regel vegetarische oder vegane Mahlzeiten zu.
Gemüse, Kräuter, Obst, welches wir verarbeiten, wird frisch in unserem Garten geerntet. Auch das Getreide z.B. für das Brot ist aus unserem eigenen Anbau.

Übernachtung: Die Übernachtungsmöglichkeiten  sind Mehrbettzimmer, wobei jedes seinen eigenen Reiz hat. Es gibt Betten und Hochbetten.

Seminare auf der Johannishöhe

25. Januar 2020 13:00 bis 25. Januar 2020 19:00
Experimentelles Räuchern

Fleisch und andere Lebensmittel lassen sich durch Räuchern haltbar machen. Mit dem Salzen und Räuchern wird auch Geschmack und Aroma hervorgezaubert. Welches Fleisch lässt sich gut räuchern? Woher kommen die Tiere? Wie haben sie gelebt? Wer hat sie geschlachtet? Wie wird ein Tier zerlegt? All diese Fragen stellen sich während des Räucherns. Es wird mit einfacher Räuchertechnik zum Selbstbau gearbeitet. Diese Veranstaltung sollte ursprünglich im Novmeber 2019 stattfinden. Sie wurde aus persönlichen Gründen verschoben. 2-3 freie Plätze gibt es aber auch noch für Menschen, die sich im Novmeber noch nicht angemeldet hatten. Bitte einfach nachfragen.

Leitung: Robert Quentin
Kosten: 60 €
Verpflegung: 14 €


29. Februar 2020 09:30 bis 29. Februar 2020 16:30
Wesensgemäßer Obstbaumschnitt

An diesem Tag bieten wir einen praktischen Einstieg in die wesensgemäße Erziehung, Pflege und Erhaltung von Obstbäumen an.
Er soll jedem Obstbaumbesitzer und -liebhaber die Möglichkeit geben, leckeres Obst von gesunden und ertragreichen Bäumen zu ernten. Dafür wollen wir einerseits die Natur und Eigenschaften der Obstgehölze und ihre verschiedenen Lebensformen kennenlernen und andererseits die Interessen von uns als Obstbauern ergründen.
Grundlage der wesensgemäßen Obstbaumpflege ist beides von Beginn an in Einklang zu bringen.
Es werden ebenso zweckmäßige Handwerkzeuge gezeigt, wichtige Schnittregeln vermittelt und die notwendigen Erziehungs- und Pflegemaßnahmen an dem reichhaltigen Baumbestand der Johannishöhe erklärt und vorgeführt. Die Teilnehmer sollen während des Kurses einen klaren Blick auf ihre Interessen, prägnante Handlungsempfehlungen für die Arbeit mit dem Baum und Zutrauen in die eigene Urteilsfähigkeit erhalten.
Leitung: Sebastian Wünsch (Gärtner und Forstwirt)
Seminarbeitrag: 70 €
bei Anmeldung bis 2.2.2019: 63 €
bei Anmeldung bis 15.2.2019:  56 €
und 14 € für eine leckere, saisonale, vegetarische Verpflegung aus biologisch angebauten Produkten (Getränke, Mittagessen und Vesper)


25. März 2020 17:00 bis 27. März 2020 13:30
Gewaltfreie Kommunikation und politischer Dialog

Oftmals werden in politischen Gesprächen die Gemüter schnell erhitzt – die Diskussion wird unsachlich, man redet aneinander vorbei und ist am Ende frustriert.
In einem Wochenendseminar werden wir uns erarbeiten, wie ich den Dialog und die Begegnung mit dem Anderen ermögliche und dabei mir und meinen Werten verbunden bleibe.
Wo sind meine Grenzen und wie drücke ich sie aus? Wie kann ich Ohnmacht und Sprachlosigkeit überwinden? Wie kann ich mit mir selbst emphatisch sein? Das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg ist in solchen Situationen sehr hilfreich und wird das Gerüst für unsere Auseinandersetzung
mit der eigenen politischen Arbeitsweise sein.
Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
Unterkunft: 15 €/Nacht
Anmeldung bitte bis zum 13. März 2020


28. März 2020 10:00 bis 29. März 2020 14:00
Wesensgemäße Bienenhaltung

Ein Wochenende lang wollen wir uns dem „Bien“ und der Wesensgemäßen Imkerei widmen. Wir werden die Faszination für das Leben im Bienenvolk entdecken und alternative Sichtwiesen auf diesen Superorganismus kennenlernen. Wir lernen verschiedene geeignete Beutensysteme kennen und erfahren, wie wir mit wenigen imkerlichen Eingriffen und der Akzeptanz natürlicher Lebensäußerungen des Biens, z.B. des Schwarmtriebs, gesunde vitale Völker erhalten werden können, die zur Blütenbestäubung in unmittelbarer Umgebung beitragen und uns Honigüberschüsse schenken. Wir behandeln die Arbeiten am Volk im Jahreslauf, Fragen der Bienengesundheit und erforderliche Imkerwerkzeuge. Im praktischen Teil werden wir, abhängig von der Wetterlage, eine Bienenbeute öffnen und die inneren Vorgänge beobachten. Dieser Kurs richtet sich an Jungimker und Imker mit Erfahrung und Interesse an einem anderen Blick auf ihre Bienen.
Kursleiter: Alexander Schlotter Inhaber der Demeter-Imkerei  Heinrichsgarten Dresden®. Er imkert seit 2009 und arbeitet aktuell mit ca. 50 Völkern
Seminargebühr: 140 €
bei Anmeldung bis 15.3.2020: 126 €
bei Anmeldung bis 29.2.2020: 112,00 €
Vollverpflegung: 33,50 € (2x Mittagessen, 1xVesper, 1x Abendbrot, 1x Frühstück)
Übernachtung: 12,00 €/Nacht
Das Seminar findet ab 10 Teilnehmer_innen statt.


16. Mai 2020 10:00 bis 17. Mai 2020 16:00
Clown in der Natur

>Wir gehen gemeinsam auf dem Clownsweg in der Langsamkeit. Wir geniessen die Entschleunigung um mehr Platz für Emotionen zuzulassen.
Es geht nicht darum das „Clown machen“ zu lernen, sondern den eigenen Clown zu entdecken und auf eigene Art und Weise Clown zu sein. Den Clown zu erarbeiten heißt, Aufregung – die eigene Zerbrechlichkeit und die eigenen verheimlichten Dimensionen aufs Spiel zu setzen und einer empfindlichen Persönlichkeit auf naive und erfinderische Weise Leben zu geben.
Leitung: Yaelle Dorison, Zirkustrainerin | Clownin | Sprachtrainerin | Fortbildnerin


Kosten: 160 €
144 € bei Anmeldung bis zum 18.4.20
128 € bei Anmeldung bis zum  2.5.20
Unterkunft 12 €/Nacht ; Verpflegung: 45 €


6. Juni 2020 10:00 bis 6. Juni 2020 17:00
Wiesen mähen - Sensen dengeln

Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten besuchen in den Sommermonaten gern blühenden Wiesen. Hier wächst oft eine Vielfalt aus Kräutern, Blumen und Gräsern. Damit das so bleibt muss eine Wiese ein- oder zweimal im Jahr gemäht werden. Wer mit der Sense mähen kann, atmet den Duft der Erde, des frischen Grases und der Kräuter.
An diesem Kurstag erfahren Sie Wissenswertes über Wiesen und die Wiesenpflege, erhalten eine praktische Sensenunterweisung und erfahren das Dengeln in Theorie und Praxis.
Sensen und Dengelwerkzeug sind vorhanden. Wer eine Sense hat, kann sie aber auch mitbringen.
Anleitung: Jens Weber, Grüne Liga Osterzgebirge e.V., und Jörg Klein
Kosten: 30 €
Verpflegung: 8 €
Max. 15 KursteilnehmerInnen


25. September 2020 18:00 bis 27. September 2020 12:00
Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist ein Modell zur gegenseitigen Verständigung - nicht nur in Konfliktsituationen. Die Verbindung zwischen den Beteiligten entsteht durch Empathie, Mitgefühl und Reflektion. Der Denk-Sprachprozeß wird in vier Schritte unterteilt, um ihn handhabbar zu machen. Im Einführungsseminar lernen Sie die vier Schritte und ihre Beziehung zueinander kennen, und können Sie ausprobieren und ihre Wirkung erfahren.
Das Besondere an der GfK ist der Fokus auf Gefühle und Bedürfnisse aller Beteiligten in einer bestimmten Situation. Alle Menschen haben die gleichen Gefühle und Bedürfnisse - in einer bestimmten Situation sind sie möglicherweise verschieden - während wir uns auf der Meinungs- und Gedankenebene zuweilen gravierend voneinander unterscheiden. Durch den veränderten Fokus geht der Blick weg von den Fragen "Wer hat recht?"  bzw. "Wer ist schuldig ?" hin zu den guten Absichten, die jeder Mensch mit seinem Verhalten verfolgt.
Dadurch werden die Köpfe und Herzen frei, um in einer bestimmten Situation gemeinsam nach Lösungen zu suchen, mit denen alle leben können. Oft ist es auch so, daß gar keine Lösung gebraucht wird, weil es darum ging, mit seinen Gefühlen und Bedürfnissen gesehen und akzeptiert zu werden. In solchen Situationen kann mit dem einfachen Mittel der gegenseitigen Verständigung ein Innerer Frieden entstehen, den zu spüren man gemeinsam genießen kann.
Leitung: Simone Thalheim, zertifizierte GfK-Trainerin nach M. Rosenberg
Kosten: 160 €
Anmeldung bis 12.9.20: 144 €
Anmeldung bis 29.8.20: 128 €
Verpflegung: 45 € Vollverpflegung fürs das WE
Übernachtung: 12 €/Nacht


Veranstaltungen, die nicht auf der Johannishöhe stattfinden

1. März 2020 14:00 bis 1. März 2020 17:00 Tharandt, Kuppelhalle, Pienner Straße 13
Saatgut-Tauschbörse in Tharandt

Alte Sorten neu entdecken: Saatgut und Erfahrungen austauschen
Das Netzwerk “Lebendige Vielfalt” veranstaltet in diesem Jahr wieder nichtkommerzielle Saatguttauschbörsen für Gärtnerinnen und Gärtner.
Saatgut kann hier direkt von Mensch zu Mensch getauscht werden. Dabei können Erfahrungen über die Aussaat und Aufzucht, über die Verwendung in der Küche oder als Heilmittel ausgetauscht werden. Willkommen ist auch, wer in diesem Jahr noch kein eigenes Saatgut zum Tauschen mitbringen kann. Verfügbares Saatgut wird gern weitergegeben: zum Kennenlernen, Weitervermehren und Tauschen im Folgejahr!
Info: Umweltbildungshaus Johannishöhe
Telefon 035203 – 37181
E-Mail info[at]johannishoehe.de>
weitere Saatguttauschbörsen bei www.lebendige-vielfalt.org