SEMINARE & VERANSTALTUNGEN

Mit den Bildungsveranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene auf der Johannishöhe wollen wir den Teilnehmenden einen bewussten und respektvollen Umgang mit sich, mit anderen Menschen und mit unserer Erde vermitteln.

Veranstaltungen, die nicht auf der Johannishöhe stattfinden, sind weiter unten aufgeführt.

Seminare auf der Johannishöhe

10. Juni 2016 18:00 bis 12. Juni 2016 13:00
Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Welche gewaltvollen Kommunikationsmuster gibt es? Und wozu dienen sie uns? Welche nutze ich selbst und welche machen mich sprachlos oder handlungsunfähig, wenn ein Mitmensch sie benutzt?
Wir lernen anhand eigener Beispiele und angeleiteten Übungen unser eigenes Kommunikationsverhalten kennen und entdecken Wege, die zu dessen Veränderung, führen können. Die Grundlage für das Seminar sind die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

Leitung: Simone Thalheim, Trainerin für gewaltfreie Kommunikation, Kommune Niederkaufungen

Max. 12 Teilnehmer/innen, Anmeldung erforderlich
Kursgebühr: 160 €
bei Anmeldung bis 26. Mai 2016: 144 €
bei Anmeldung bis 12. Mai 2016: 128 €
Verpflegung: 58 €


18. Juni 2016 10:00 bis 18. Juni 2016 16:00
Auf dem Weg zum „Grünen Mann“

Auf einer gemeinsamen Wanderung um die Johannishöhe machen wir uns mit all den sogenannten Unkräutern, ihren Heil- und Zauberwirkungen und ihrer kulinarischen Verwendung bekannt. Ein Streifzug der Sinne durch den Schatzgarten der Natur.


Kosten: pro Person inkl. Kochen 22 Euro
Max. 15 Teilnehmer
Leitung: Henrike Pfennigwerth, Heilpraktikerin für Psychotherapie
Anmeldung : Tel.: 0175-8747079, enrika@web.de


9. Juli 2016 10:00 bis 9. Juli 2016 17:00
Fermentation - Lebensmittel haltbar und lebendig machen

Joghurt, Boza, Wein, Kim-Chi, Kefir, Tempeh, Sauerkraut oder Kombucha – einiges kennt man sicher aus der eigenen Küche, anderes klingt eher ungewohnt. Gemein ist all diesen Lebensmitteln, dass sie fermentiert, also gezielt mit natürlichen Mikroorganismen besiedelt sind.
In diesem Workshop lernst du, einige dieser Fermente selbst herzustellen.

Wir erklären die wesentlichen Grundmuster verschiedener Fermentationsarten, lustige Anekdoten von blubbernden Gefäßen und jeweiligen Vorlieben der beteiligten Akteure:

Was macht lactobacillus acidophilus, warum ist Kahmhefe ungefährlich, kann ein SCOBY eigentlich schwimmen und welche Bohne schmeckt schimmelig am besten?

Neben viel praktischem Selbermachen wird es für euch auch spannende Fermente-Starter zum Mitnehmen, sowie bekannte und unbekannte Leckereien zum Kosten geben.

Im Workshop behandeln wir folgende Themen:

  • Arten der Fermentation
  • mikrobiologische Grundlagen
  • Hygiene und Sicherheit
  • benötigtes Material und Mengen
  • praktische Anwendungen für Haushalt und Gesundheit
  • und natürlich: viel Praxis!
    • Wein herstellen
    • Gemüse haltbarmachen
    • eigene Limonade ansetzen
    • und vieles mehr

Was du mit nach Hause nimmst:

  • Eine Menge Inspiration und viele spannende Rezepte.
  • Ein Verständnis der zugrundeliegenden Vorgänge und Abläufe.
  • eine Perspektive auf Fermentation im größeren Kontext einer gesunden, lokalen und nachhaltigen Ernährung
  • verschiedene Starter, sowie die während des Workshops angesetzten Fermente
  • unterm Strich also alles, was du brauchst, um zu Hause direkt weiterzumachen.

Workshopleitung:

Sebastian Kaiser – Dipl. Permakultur-Designer, UFER-Projekte Dresden e.V.
Gregor Scholtyssek – B.A. Soziale Arbeit, Permakultur Designer in Ausbildung, UFER-Projekte Dresden e.V.

Anmeldeschluss: 26.6.16

Kosten: 50 € + 12 € Verpflegung


27. August 2016 14:00 bis 27. August 2016 18:00
Bienenfreundlich Gärtnern

Dafür braucht es keine eigenen Bienen. Den Garten als Lebensraum entwickeln, in dem sich viele unterschiedliche (wilde) Bienenarten wohlfühlen. Bienenfreundliches Gärtnern heißt der Entwicklung von Tieren und Pflanzen Zeit und Raum geben, die Futter- und Fortpflanzungsmöglichkeiten von Pflanzen und Tieren zu unterstützen

Für die Gartengestaltung bedeutet das vor allem, vielseitige Strukturen zu schaffen und heimische Blütenpflanzen als nektar- und pollenreiche Nahrung für die Bienen zu wählen.

Leitung: Franziska Wenk, Gärtnerin und Imkerin auf der Johannishöhe

Kosten: 25,00 €
bei Anmeldung bis 10.8.16: 22,50 €
bei Anmeldung bis 23.7.16: 20,00 €


2. September 2016 18:00 bis 4. September 2016 15:00
Gerben

Der Prozess des natürlichen Gerbens von Leder und Fellen ist traditionelle Handwerkskunst, Meditation und pure Naturverbindung.
An diesem verlängerten Wochenende entstehen aus den Häuten heimischer Wildarten wie Reh oder Damwild wundervoll weiche Wildleder.
Sie erlernen den gesamten Prozess des natürlichen Gerbens, ohne Chemikalien.
Jeder wird zum Schluss feines, weich gegerbtes Wildleder  mit nach Hause nehmen – und  garantiert das Wissen und die Lust auf Mehr und Weitermachen!

Kursleitung: Klara-Marie Schulke
Kosten p.P.: 190 €

Übernachtung und Verpflegung: 90 €
Mindestteilnehmerzahl 5
Info und Anmeldung: info@naturcamp-dresden.de / www.naturcamp-dresden.de


6. September 2016 15:00 bis 6. September 2016 19:00
Guter Geschmack für Kinder

Kinder brauchen gutes Essen, um zu wachsen und sich zu Hause, im Kindergarten und in der Schule zu entwickeln.

Doch oft ist das, was Erwachsene als gesund, vollwertig und wichtig für die Ernährung ihrer Kinder finden, nicht unbedingt dass, was den Kleinen und Großen schmeckt.

Wie findet Geschmacksbildung statt? Wie verändert sich Geschmack? Welche Faktoren spielen neben dem Geschmack eine Rolle?

Diese Fragen und Hintergründe zu einer ausgewogenen schmackhaften Ernährung für Kinder mit praktischen Kochkurs sollen in einem Seminar erläutert werden. Wir werden gemeinsam ausprobieren, kochen und kosten, wie mit regionalen und biologisch erzeugten Produkten leckere Kindermenüs entstehen.

Das Seminar richtet sich an Tagesmütter, ErzieherInnen, KöchInnen und MitarbeiterInnen für Kinderküchen, hauswirtschaftliche Angestellte in Kindergärten und Horten und an weitere Interessierte, die Anregungen für eine gute Kinderküche suchen. Jeder Teilnehmer erhält im Nachgang ein Teilnehmebestätigung.

Bitte bringen sie Behälter für evtl. Reste, ein Geschirrhandtuch, eine Schürze und eine Taschenlampe mit.

Teilnehmerbeitrag: 30,00 € (incl. Lebensmittel)
bei Anmeldung bis 23.8.16: 27,50 €
bei Anmeldung bis 9.8.16: 25,00 €

Leitung: Urte Grauwinkel, Milana Müller

max. Teilnehmerzahl: 15 Personen


24. September 2016 10:00 bis 24. September 2016 17:00
Einmaleins der Saatgutvermehrung

Dieser Workshop ist eine Einführung in die Saatguterzeugung und Standortanpassung.
Themen sind:

  • Theoretische und praktische Anleitung zur Vermehrung
  • Welche Besonderheiten haben die Pflanzenfamilien
  • Saatguternte, Saatgutreinigung und -lagerung
  • Möglichkeiten und Grenzen im Hausgarten

Sie können sich daran beteiligen, die Kulturpflanzenvielfalt zu erhalten. Bauen Sie Land- oder Erhaltungssorten an, um daraus leckere Gerichte zu bereiten und Saatgut zum Verschenken und Tauschen zu ernten. Ein Seminar für begeisterte Einsteiger wie auch für erfahrene GärtnerInnen.

Referentin: Franziska Wenk, Gärtnerin auf der Johannishöhe

Kursgebühr: 50 €

bei Anmeldung bis 11.9.16:  45 €
bei Anmeldung bis 30. August: 40 €
Verpflegung: 12 €


9. Oktober 2016 bis 15. Oktober 2016
Bauwoche

Ihr seid eingeladen, sechs Stunden am Tag mit uns zu arbeiten.  Daneben bleibt Gelegenheit zum Fachsimpeln und um gemeinsam die Zeit mit Musik, Spielen oder anderen Dingen zu verbringen. Diesmal soll es endlich werden, dass wir unsere Feldhecke weiterbauen. Dazu müssen Pfähle gesetzt, Zäune gespannt und dann werden die Sträucher und Bäume gepflanzt.

Kost und Logis sind frei.  Man kann auch tageweise dabei sein. Meldet euch bitte bei uns, damit wir vor allem die Unterbringung gut planen können.


19. November 2016 10:00 bis 19. November 2016 16:00
Experimentelles Räuchern

Fleisch und andere Lebensmittel lassen sich durch Räuchern haltbar machen. Mit dem Salzen und Räuchern wird auch Geschmack und Aroma hervorgezaubert. Es wird mit einfacher Räuchertechnik zum Selbstbau gearbeitet.

Leitung: Robert Quentin, Fotograph und Lebenskünstler

Kosten: 50 €

bei Anmeldung bis 6. November: 45 €
bei Anmeldung bis 22. Oktober: 40 €

Es kommen noch Materialkosten hinzu, die vor Ort zusammengelegt werden.


Veranstaltungen, die nicht auf der Johannishöhe stattfinden

1. Juni 2016 15:30 bis 1. Juni 2016 17:15 Rathaus Tharandt
Bürgerakademie: Umweltbildung... Warum eigentlich?

Seit 23 Jahren wirkt die Johannishöhe, das Umweltbildungshaus hoch über Tharandt, als beachtete Stätte der Erfahrungssammlung, der Fortbildung und der kritischen Betrachtung umweltpolitischer Aspekte.

Veranstalter:Bürgerakademie Tharandt, im Rahmen der 800 Jahr Feierlichkeiten der Gründung Tharandts

Eintritt: 4 €