SEMINARE & VERANSTALTUNGEN

Mit den Bildungsveranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene auf der Johannishöhe wollen wir den Teilnehmenden einen bewussten und respektvollen Umgang mit sich, mit anderen Menschen und mit unserer Erde vermitteln.

leb-logo-neu-zusammenarbeit243x267pxBei vielen unserer Bildungsveranstaltungen kooperieren wir mit der Ländlichen Erwachsenenbildung im Freistaat Sachsen.

Veranstaltungen, wie die SaatgutTauschbörse oder die Natur vor Ort-Exkursionen, die nicht auf der Johannishöhe stattfinden, sind weiter unten aufgeführt.

Alle Termine des Naturmarktes Tharandter Wald gibt es hier.

 

Verpflegung: Wir bereiten in der Regel vegetarische oder vegane Mahlzeiten zu.
Gemüse, Kräuter, Obst, welches wir verarbeiten, wird frisch in unserem Garten geerntet. Auch das Getreide z.B. für das Brot ist aus unserem eigenen Anbau.

Übernachtung: Die Übernachtungsmöglichkeiten  sind Mehrbettzimmer, wobei jedes seinen eigenen Reiz hat. Es gibt Betten und Hochbetten.

Seminare auf der Johannishöhe

23. August 2019 18:00 bis 25. August 2019 14:00
Clown in der Natur

Wir gehen gemeinsam auf dem Clownsweg in der Langsamkeit. Wir geniessen die Entschleunigung um mehr Platz für Emotionen zuzulassen.
Es geht nicht darum das „Clown machen“ zu lernen, sondern den eigenen Clown zu entdecken und auf eigene Art und Weise Clown zu sein. Den Clown zu erarbeiten heißt, Aufregung – die eigene Zerbrechlichkeit und die eigenen verheimlichten Dimensionen aufs Spiel zu setzen und einer empfindlichen Persönlichkeit auf naive und erfinderische Weise Leben zu geben.
Leitung: Yaelle Dorison, Zirkustrainerin | Clownin | Sprachtrainerin | Fortbildnerin

Kosten: 160 €
144 € bei Anmeldung bis zum 6.8.19
128 € bei Anmeldung bis zum  24.7.19
Unterkunft 14 €/Nacht ; Verpflegung: 45 €


13. September 2019 18:00 bis 15. September 2019 12:00
Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist ein Modell zur gegenseitigen Verständigung - nicht nur in Konfliktsituationen. Die Verbindung zwischen den Beteiligten entsteht durch Empathie, Mitgefühl und Reflektion. Der Denk-Sprachprozeß wird in vier Schritte unterteilt, um ihn handhabbar zu machen. Im Einführungsseminar lernen Sie die vier Schritte und ihre Beziehung zueinander kennen, und können Sie ausprobieren und ihre Wirkung erfahren.
Das Besondere an der GfK ist der Fokus auf Gefühle und Bedürfnisse aller Beteiligten in einer bestimmten Situation. Alle Menschen haben die gleichen Gefühle und Bedürfnisse - in einer bestimmten Situation sind sie möglicherweise verschieden - während wir uns auf der Meinungs- und Gedankenebene zuweilen gravierend voneinander unterscheiden. Durch den veränderten Fokus geht der Blick weg von den Fragen "Wer hat recht?"  bzw. "Wer ist schuldig ?" hin zu den guten Absichten, die jeder Mensch mit seinem Verhalten verfolgt.
Dadurch werden die Köpfe und Herzen frei, um in einer bestimmten Situation gemeinsam nach Lösungen zu suchen, mit denen alle leben können. Oft ist es auch so, daß gar keine Lösung gebraucht wird, weil es darum ging, mit seinen Gefühlen und Bedürfnissen gesehen und akzeptiert zu werden. In solchen Situationen kann mit dem einfachen Mittel der gegenseitigen Verständigung ein Innerer Frieden entstehen, den zu spüren man gemeinsam genießen kann.
Leitung: Simone Thalheim, zertifizierte GfK-Trainerin nach M. Rosenberg
Kosten: 160 €
Anmeldung bis 30. 8.19: 144 €
Anmeldung bis 17.8.19: 128 €
Verpflegung: 45 € Vollverpflegung fürs das WE
Übernachtung: 14 €/Nacht


21. September 2019 10:00 bis 21. September 2019 16:00
Einmaleins der Saatgutvermehrung

Dieser Workshop ist eine Einführung in die Saatguterzeugung und Standortanpassung.
Themen sind:
≈ Theoretische und praktische Anleitung zur Vermehrung
≈ Welche Besonderheiten haben die Pflanzenfamilien
≈ Saatguternte, Saatgutreinigung und -lagerung
≈ Möglichkeiten und Grenzen im Hausgarten
Sie können sich daran beteiligen, die Kulturpflanzenvielfalt zu erhalten. Bauen Sie Land- oder Erhaltungssorten an, um daraus leckere Gerichte zu bereiten und Saatgut zum Verschenken und Tauschen zu ernten. Ein Seminar für begeisterte Einsteiger wie auch für erfahrene GärtnerInnen.
Referentin: Franziska Wenk, Gärtnerin auf der Johannishöhe, organisiert im SaatGut-Erhalter-Netzwerk-Ost
Kursgebühr: 60 €
bei Anmeldung bis 7.9.19:  54 €
bei Anmeldung bis 24. 8. 19: 48 €
Verpflegung: 14 € (vegetarisches Mittagessen und Kaffee/Tee und Kuchen)


28. September 2019 09:30 bis 29. September 2019 15:00
Trockenmauerbau

Kann das halten? Jahrtausende alte Bauwerke überzeugen uns davon. Sie sind an vielen Stellen Bestandteil unserer Kulturlandschaft.
Trockensteinmauern sind mit der Natur gebaut, sie lassen das sonst gefürchtete Wasser durch, bieten Wohnraum für verschiedene Tier- und
Pflanzenarten und sind gegebenenfalls auch Wärmespeicher. Doch wer weiß heute noch, wie man eine ästhetische aber stabile Trockenmauer baut oder repariert? Das wollen wir ändern. Es braucht einige Grundkenntnisse zum Aufbau der Mauer und zum
Material.
An einem Stück Übungsmauer werden die Handgriffe und Abläufe des Trockenmauerbaus gezeigt und ausprobiert.
Ziel des Workshops. Sie wissen, wie man eine fachgerechte, optisch ansprechende Natursteinmauer selber baut .
Workshopleitung: Uwe Mark, Gartengestalter, Dresden
Kursgebühr: 100 €
90 € bei Anmeldung bis 14.9.2019
80 € bei Anmeldung bis 31.8.2019


12. Oktober 2019 10:00 bis 12. Oktober 2019 17:00
Getreidequetsche selbst gebaut

Handelsübliche Getreideflocken - ob bio oder konventionell - erhalten zur Haltbarmachung eine Wärmebehandlung. Empfindliche Nährstoffe gehen beim Verarbeitungsprozess zum Teil verloren, die Qualität der Ballaststoffe läßt nach. Frische Flocken mit einer eigenen Quetsche hergestellt sind die Alternative. In diesem Seminar baut jeder Teilnehmer eine Quetsche und erhält ein Kilo Hafer zum Selber-Quetschen.

Kosten: 60 € (Anmeldeschluss 6. Oktober)
Anmeldung bis 12. September 48 €
Anmelung bis 28. September 54 €

 


2. November 2019 14:00 bis 2. November 2019 19:00
Räuchern mit Harzen und Kräutern

Räuchern als Ritual - im Alltag, zu besonderen Festen und Übergangszeiten. Auf welche Arten und zu welchen Anlässen wird und wurde in verschiedenen Kulturen geräuchert. Wir stellen euch Räucherwerk aus unseren Breiten und aus der Ferne vor. Welche Traditionen stehen hinter dem Räuchern? Geschichten und Mythologie runden unseren kleinen Exkurs zu einem uralten Brauch ab.
Räuchern verbindet uns
mit dem Augenblick
mit uns selbst
mit Mutter Erde
mit dem Großen Geist
mit unseren Ahnen
Räuchern
ist der Atem der Weltenseele
ist Verbindung zwischen Himmel und Erde
ist Verbindung zwischen Materie und Geist
ist Bindeglied zwischen Menschen und ihren Kulturen
ist Freude

Leitung: Henrike Pfennigwert und  Franziska Wenk<
Kosten: 60 €
54 € bei Anmeldung bis 19.10.19
46 € bei Anmeldung bis 5.10.19


9. November 2019 13:00 bis 9. November 2019 19:00
Experimentelles Räuchern

Fleisch und andere Lebensmittel lassen sich durch Räuchern haltbar machen. Mit dem Salzen und Räuchern wird auch Geschmack und Aroma hervorgezaubert. Welches Fleisch lässt sich gut räuchern? Woher kommen die Tiere? Wie haben sie gelebt? Wer hat sie geschlachtet? Wie wird ein Tier zerlegt? All diese Fragen stellen sich während des Räucherns. Es wird mit einfacher Räuchertechnik zum Selbstbau gearbeitet.
Leitung: Robert Quentin
Kosten: 60 €
bei Anmeldung bis 20. Oktober: 54 €
bei Anmeldung bis 6. Oktober: 48 €
Verpflegung: 14 €


Veranstaltungen, die nicht auf der Johannishöhe stattfinden

30. November 2019 14:30 bis 30. November 2019 18:30 Marktplatz Tharandt
Adventsmarkt Tharandt

Wir sind auf dem Tharandter Adventsmarkt mit weihnachtlichen Angeboten.


Weitere Informationen »