SEMINARE & VERANSTALTUNGEN

Mit den Bildungsveranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene auf der Johannishöhe wollen wir den Teilnehmenden einen bewussten und respektvollen Umgang mit sich, mit anderen Menschen und mit unserer Erde vermitteln.

leb-logo-neu-zusammenarbeit243x267pxBei vielen unserer Bildungsveranstaltungen kooperieren wir mit der Ländlichen Erwachsenenbildung im Freistaat Sachsen.

Veranstaltungen, die nicht auf der Johannishöhe stattfinden, sind weiter unten aufgeführt.

 

Verpflegung: Wir bereiten in der Regel vegetarische oder vegane Mahlzeiten zu.
Gemüse, Kräuter, Obst, welches wir verarbeiten, wird frisch in unserem Garten geerntet. Auch das Getreide z.B. für das Brot ist aus unserem eigenen Anbau.

Übernachtung: Die Übernachtungsmöglichkeiten  sind Mehrbettzimmer, wobei jedes seinen eigenen Reiz hat. Es Betten und Hochbetten.

Seminare auf der Johannishöhe

12. Mai 2017 16:00 bis 12. Mai 2017 18:00
Natur vor Ort: Kräuterwanderung

Die Pflanzen am Wegesrand werden wir an diesem Nachmittag entdecken. Jeder kann seine Kenntnisse und Erfahrungen einbringen.

Treffpunkt: Naturmarkt Tharandt

Kosten. Spende im eigenen Ermessen


14. Mai 2017 10:00 bis 14. Mai 2017 16:00
Tag der Artenvielfalt

Wir laden wieder zum Geo-Tag der Artenvielfalt ein! Es gilt, die Artenvielfalt in der Umgebung der Johannishöhe zu entdecken. In kleinen Gruppen streifen wir durch Wald und Feld. Erfahrene Wildnisführer wie Antje Beneken, von Naturcamp Dresden begleiten  die Gruppen an diesem Tag. Das Besondere für die technikbegeisterten Kids: alle Entdeckungen werden mit dem CyberTracker-Programm gespeichert.

Dies ist ein Streifzug durch die Natur, der sicher manche Entdeckungen bereit hält...


Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Über Spenden freuen wir uns.


20. Mai 2017 10:00 bis 20. Mai 2017 17:00
Fermentation - Lebensmittel haltbar und lebendig machen


Ricotta, Boza, Wein, Kim-Chi, Kefir, Tempeh, Sauerkraut oder Kombucha – einiges kennt man sicher aus der eigenen Küche, anderes klingt eher ungewohnt.
Gemein ist all diesen Lebensmitteln, dass sie fermentiert, also gezielt mit natürlichen Mikroorganismen hergestellt werden.
In diesem Workshop lernst du, einige dieser Fermente selbst herzustellen.
Wir erklären die wesentlichen Grundmuster verschiedener Fermentationsarten, lustige Anekdoten von blubbernden Gefäßen und jeweiligen Vorlieben der beteiligten Akteure:
Was macht lactobacillus acidophilus, warum ist Kahmhefe ungefährlich, kann ein SCOBY eigentlich schwimmen, wie hungrig ist ein Sauerteig und welche Bohne schmeckt verschimmelt am besten?
Neben viel praktischem Selbermachen wird es für euch auch spannende Fermente-Starter zum Mitnehmen, sowie bekannte und unbekannte Leckereien zum Kosten geben.

Im Workshop behandeln wir folgende Themen:<
¤ Arten der Fermentation
¤ mikrobiologische Grundlagen
¤ Hygiene und Sicherheit
¤ benötigtes Material und Mengen
¤ praktische Anwendungen für Haushalt und Gesundheit
¤ und natürlich: viel Praxis!


Was du mit nach Hause nimmst:
⇒ Eine Menge Inspiration und viele spannende Rezepte.
⇒Ein Verständnis der zugrundeliegenden Vorgänge und Abläufe.
⇒ eine Perspektive auf Fermentation im größeren Kontext einer gesunden, lokalen und nachhaltigen Ernährung
⇒ verschiedene Starter, sowie die während des Workshops angesetzten Fermente
unterm Strich also alles, was du brauchst, um zu Hause direkt weiterzumachen.


Workshopleitung:
Sebastian Kaiser – Dipl. Permakultur-Designer, UFER-Projekte Dresden e.V.,
Gregor Scholtyssek – B.A. Soziale Arbeit, Permakultur-Designer in Ausbildung, UFER-Projekte Dresden e.V.
Wir freuen uns außerdem, zu den Praxissessions Milana Müller und Franka Wenk von der Johannishöhe als Gastreferentinnen begrüßen zu dürfen!
Kosten: 65 €
Verpflegung: 14 € (vegetarisches Miittagessen, Kaffeetrinken und Getränke)
Anmeldung über Gregor Scholtyssek gregoscho@posteo.de


23. Mai 2017 15:00 bis 23. Mai 2017 19:00
Frische Kräuter im Kinderessen

Wenn die Natur erwacht, gibt es viele frische Kräuter, die auch unsere Ernährungbereichern. Sie bringen auf wunderbare Weise Frischeund Würze an unsere Speisen und stärken die Widerstandskräfte. Wie öffnen wir unsere Kinder für die feinen Küchenkräuter? Wie können wir diese auch beim Gemeinschaftsessen in den Kindereinrichtungen anbieten? Woher bekommt sie die Kinderköchin, Tagesmutter oder Erzieherin?

Das Seminar richtet sich an Tagesmütter, ErzieherInnen, KöchInnen und MitarbeiterInnen für Kinderküchen, hauswirtschaftliche Angestellte in Kindergärten und Horten und an weitere Interessierte, die Anregungen für eine gute Kinderküche suchen. Jeder Teilnehmer erhält im Nachgang ein Teilnehmebestätigung. Bitte bringen Sie  eine Schürze und eine Taschenlampe für den Abstieg mit. Teilnehmerbeitrag: 35,00 € (incl. Lebensmittel)
bei Anmeldung bis 9.5.17: 32,50 €
bei Anmeldung bis 25.4.17: 30,00 €
Leitung: Urte Grauwinkel, Milana Müller
max. Teilnehmerzahl: 15 Personen


8. Juni 2017 18:00 bis 11. Juni 2017 15:00
Gerben

Der Prozess des natürlichen Gerbens von Leder und Fellen ist traditionelle Handwerkskunst, Meditation und pure Naturverbindung.
An diesem verlängerten Wochenende entstehen aus den Häuten heimischer Wildarten wie Reh oder Damwild wundervoll weiche Wildleder.
Sie erlernen den gesamten Prozess des natürlichen Gerbens, ohne Chemikalien.
Jeder wird zum Schluss feines, weich gegerbtes Wildleder  mit nach Hause nehmen – und  garantiert das Wissen und die Lust auf Mehr und Weitermachen!
Kursleitung: Klara-Marie Schulke

Übernachtung und Verpflegung: 90 €
Mindestteilnehmerzahl 5
Info und Anmeldung: info@naturcamp-dresden.de / www.naturcamp-dresden.de


24. Juni 2017 10:00 bis 24. Juni 2017 16:00
Kräuterwissen

Auf einer gemeinsamen Wanderung um die Johannishöhe machen wir uns mit all den sogenannten Unkräutern, ihren Heilwirkungen und ihrer kulinarischen Verwendung bekannt. Ein Streifzug der Sinne durch den Schatzgarten der Natur. Es werden warme und kalte Gerichte aus Wildkräutern zubereitet und verkostet. Jeder Teilnehmer_in mischt sich außerdem eine Salbe und ein Öl.
Kosten: 60 €
Anmeldung bis 11. Juni: 54 €
bis 28. Mai: 48 €


18. August 2017 bis 20. August 2017
25 Jahre Johannishöhe - ein Wochenende zum Feiern

Ein Viertel Jahrhundert gibt es die Johannishöhe jetzt schon. Das wollen wir feiern.

 


1. September 2017 17:00 bis 3. September 2017 16:00
Sandstein gestalten

In geselliger und kreativer Atmosphäre wird bei diesem Wochenend-Workshop die Möglichkeit
geboten, grundlegende Erfahrungen in der Bearbeitung von Sandstein aus der Region zu
sammeln.
Unter geübter Anleitung werden die möglichen Herangehensweisen und zentralen Arbeitsschritte der
Steinbildhauerei vermittelt. Es besteht die Möglichkeit, im individuellen Gestaltungsprozess
eigene Entwürfe umzusetzen oder sich von Form und Gestalt des Sandsteins leiten zu lassen.
Alle Interessierten sollen dabei ermutigt werden, die bildhauerische Bearbeitung von Naturstein im
Selbstversuch zu erproben und die Formbarkeit dieses spannenden Materials nachzufühlen.
Den gemeinsame Schaffensprozess untermalt das beschauliche Ambiente des Ortes.

Freitag 17 – 20 Uhr
Samstag 10 – 18 Uhr
Sonntag 10 – 16 Uhr
Teilnahmegebühr
150 Euro (Material  inkl.)

Festes Schuhwerk und Arbeitskleidung sind
mitzubringen. Material, Werkzeug und Schutzbrillen werden gestellt.
Jeder Teilnehmer haftet für sich selbst.
Kursleiter: Robert Haas-Zens


9. September 2017 10:00 bis 9. September 2017 15:00
Vom Garten und Stall auf den Kinderteller

Regional heißt in der Regel frische Lebensmittel mit gutem Geschmack. Regionale Produkte in der Kinderküche zu verarbeiten, stärkt die Bauern und Gärtner "um die Ecke"und schafft Beziehungen zur Landbewirtschaftung. Regionale Ernährung ist saisonale Ernährung.
Doch was hat Saison? Wie lassen sich Grünkohl Pastinaken oder Feldsalat schmckhaft verarbeiten? Woher beziehe ich Fleisch, Milchprodukte und Eier regional? Die Weiterbildung wird viele Informationen bereithalten. Gemeinsam werden wir ein Vier-Gänge-Menü zubereiten und es uns schmecken lassen.

Leitung: Urte Grauwinkel und Milana Müller
Kosten: 35 € (incl. Materialkosten)
Anmeldung bis 26.8.17:  32 €
Anmeldung bis 12.8.17: 30 €


23. September 2017 10:00 bis 23. September 2017 16:00
Einmaleins der Saatgutvermehrung

Dieser Workshop ist eine Einführung in die Saatguterzeugung und Standortanpassung.
Themen sind:
≈ Theoretische und praktische Anleitung zur Vermehrung
≈ Welche Besonderheiten haben die Pflanzenfamilien
≈ Saatguternte, Saatgutreinigung und -lagerung
≈ Möglichkeiten und Grenzen im Hausgarten
Sie können sich daran beteiligen, die Kulturpflanzenvielfalt zu erhalten. Bauen Sie Land- oder Erhaltungssorten an, um daraus leckere Gerichte zu bereiten und Saatgut zum Verschenken und Tauschen zu ernten. Ein Seminar für begeisterte Einsteiger wie auch für erfahrene GärtnerInnen.
Referentin: Franziska Wenk, Gärtnerin auf der Johannishöhe
Kursgebühr: 60 €
bei Anmeldung bis 11.9.16:  54 €
bei Anmeldung bis 30. August: 48 €
Verpflegung: 14 € (vegetarisches Mittagessen und Kaffee/Tee und Kuchen)


11. November 2017 13:00 bis 11. November 2017 18:00
Experimentelles Räuchern

Fleisch und andere Lebensmittel lassen sich durch Räuchern haltbar machen. Mit dem Salzen und Räuchern wird auch Geschmack und Aroma hervorgezaubert. Es wird mit einfacher Räuchertechnik zum Selbstbau gearbeitet.
Leitung: Robert Quentin, Fotograph und Lebenskünstler
Kosten: 60 €
bei Anmeldung bis 29. Oktober: 54 €
bei Anmeldung bis 15. Oktober: 48 €
Es kommen noch Materialkosten hinzu, die vor Ort zusammengelegt werden.
Maximal 10 Teilnehmer


Veranstaltungen, die nicht auf der Johannishöhe stattfinden

Keine weiteren Veranstaltungen